26.05.2019 (So), 15.00: Tea­ti­me Spe­cial Peg­gy Par­nass: Über­stun­den an Leben

Die legen­dä­re Publi­zis­tin Peg­gy Par­nass, berühmt vor allem für ihre Gerichts- und Gesell­schafts­re­por­ta­gen für die Zeit­schrift Kon­kret, Über­le­ben­de des Nazi­ter­rors, Frau­en­be­weg­te und kämp­fe­ri­sche Wahl­ham­bur­ge­rin und Akti­vis­tin, kommt Ende Mai in die akw. Sie bringt die Film­col­la­ge „Über­stun­den an Leben“ und ihre bei­den Fil­me­ma­cher Jür­gen Kin­ter und Ger­hard Brock­mann mit. Peg­gy Par­nass hat dazu bei­getra­gen, das demo­kra­ti­sche Grund­ver­ständ­nis zu för­dern. Umso schö­ner ist ihr Besuch in Bie­le­feld im Won­ne­mo­nat Mai, da fast genau vor 70 Jah­ren sich das Deut­sche Volk am 23. Mai 1949 das Grund­ge­setz gege­ben hat.

Pro­gramm:
Vor­füh­rung des Films „Über­stun­den an Leben“ von Jür­gen Kin­ter und Ger­hard Brock­mann, die sie bei ihrem akw-Besuch beglei­ten. Ein­füh­rung: Bri­git­te Sie­bras­se, Jour­na­lis­tin (Bie­le­feld)
Ambi­en­te: Elke Wer­ne­burg, Künst­le­rin (Bie­le­feld)
Kunst im Raum: Lydia Aver­dieck, Kunst­päd­ago­gin mit Seni­or­schü­le­rin­nen der Musik- und Kunst­schu­le Bie­le­feld

Koope­ra­ti­on mit Künst­le­rin­nen­fo­rum Bie­le­feld-OWL e.V. ,
Jüdi­sche Gemein­de Bie­le­feld und
Musik und Kunst­schu­le Bie­le­feld


Kaf­fee und Süßes
Eintritt: 10 € / 8 €

Adres­se:
akw /auto kul­tur werk­statt,
Teichstr.32,
33615 Bie­le­feld