Talen­taka­de­mie OWL – Leis­tung macht Spaß

Wer nach der Schul­zeit ein Musik- oder Tanz­stu­di­um auf­neh­men möch­te, muss sein Fach schon so gut beherr­schen, dass eine Eig­nungs­prü­fung bestan­den wer­den kann. Schul­ab­gän­ger, die das schaf­fen, haben bereits in der Kind­heit begon­nen ihr Instru­ment zu ler­nen oder ihren Kör­per mit Tanz­trai­ning vor­zu­be­rei­ten. Je nach ange­streb­tem Musik­be­ruf oder Stu­di­en­gang vari­ie­ren die Anfor­de­run­gen sehr stark. In der TA OWL ler­nen alle neben- und miteinander.

VdM-Musik­schu­len bie­ten, neben der Kern­för­de­rung Ein­zel- und Grup­pen­un­ter­richt, beson­ders vie­le För­der­instru­men­te ver­läss­lich an: Orches­ter in ver­schie­de­nen Aus­rich­tun­gen und Schwie­rig­keits­stu­fen, Chö­re und wei­te­re Ensem­bles. Die TA OWL setzt von Beginn an (1. Stu­fe Quar­ta) Anrei­ze die­se För­der­instru­men­te regel­mä­ßig zu nut­zen und in den fol­gen­den Stu­fen (Ter­tia, Sekun­da, Pri­ma) in den Genuss zusätz­li­cher För­de­rung zu gelangen.

Unter dem Dach der Talen­taka­de­mie OWL ver­sam­meln sich alle VdM-Musik­schu­len im Regie­rungs­be­zirk Det­mold, denen die Begab­ten­för­de­rung ein gemein­sa­mes Anlie­gen ist.

Mit Beginn des Jah­res 2022 hat an der MuKu Bie­le­feld, gemein­sam mit meh­re­ren Koope­ra­ti­ons­part­nern, offi­zi­ell begon­nen, was vie­le Jah­re lang vor­be­rei­tet wur­de: Ein Kon­zept zur För­de­rung talen­tier­ter und enga­gier­ter Kin­der und Jugend­li­cher an den Musik­schu­len in OWL. Koope­ra­ti­ons­part­ner der Start­pha­se: Musik­schu­le für den Kreis Güters­loh, Musik­schu­le Löh­ne, Hoch­schu­le für Musik Det­mold, Rats­gym­na­si­um Min­den (Tanz)

Damit jeder sein Talent ent­de­cken kann, setzt unse­re Talent­för­de­rung schon in jun­gen Jah­ren an. Denn wer im Bereich Musik und Tanz die Mög­lich­keit haben will, sei­ne Lei­den­schaft spä­ter zum Beruf zu machen, soll­te schon früh umfas­send beglei­tet werden.

Die Talen­taka­de­mie stimmt sich regel­mä­ßig mit den Schu­len, Hoch­schu­len und Uni­ver­si­tä­ten ab. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen kann man hier im Fly­er nach­le­sen, ein aktua­li­sier­ter Fly­er wird bald veröffentlicht.

All­ge­mein

Die Talen­taka­de­mie Ost­west­fa­len-Lip­pe (TA OWL) ist

  • in vier Stu­fen auf­ge­teilt: 1. Quar­ta, 2. Ter­tia, 3. Sekun­da, 4. Prima
  • Der Start erfolgt i.d.R. in der Quar­ta zum 1. Okto­ber eines Jahres
  • Die teil­neh­men­den Musik­schu­len orga­ni­sie­ren eigen­stän­dig das Auf­nah­me­ver­fah­ren in die Quarta
  • Ab der Ter­tia gel­ten die gemein­sa­men Kri­te­ri­en des Daches der TA OWL

Ziel­grup­pe

Musik­schü­le­rin­nen und Musikschüler

  • die über­durch­schnitt­lich moti­viert, leis­tungs­be­reit, krea­tiv und/oder schaf­fens­freu­dig sind (genaue­re Bedin­gun­gen unten und im Gespräch mit der Musikschullehrkraft)
  • die Enga­ge­ment an der Musik­schu­le zei­gen, z.B. durch regel­mä­ßi­ge Teil­nah­me an Ver­an­stal­tun­gen und in Ensembles
  • bei denen päd­ago­gi­sches Inter­es­se und Talent zu erken­nen ist
  • die einen Musik­be­ruf als per­sön­li­che Per­spek­ti­ve in Betracht ziehen
  • die wie­der­holt an Wett­be­wer­ben, wie „Jugend musi­ziert“, in ver­schie­de­nen Wer­tungs­ka­te­go­rien teilnehmen
  • Work­shops mit Lehr­kräf­ten der umlie­gen­den Musikhochschulen
  • Kon­zer­te mit umlie­gen­den Orchestern
  • Jah­res­vor­spiel mit Urkun­den­ver­ga­be und Beratungsgesprächen
  • Ensem­ble- und Orchesterprojekte
  • Musik­theo­rie
  • Berufs­be­ra­tung
  • ermä­ßig­te Tarife

TA Work­shops für Blechbläser

Wann? – Sams­tag, 3. Febru­ar 2024, Beginn 9:30 Uhr

Wo? – Blä­ser­haus, Hoch­schu­le für Musik Detmold

Wer? – Dozent Prof. Klaus Brä­ker, Prof. Otmar Stro­bel und Prof. Nor­bert Stertz, HfM Detmold

Anmel­dung bis 8. Janu­ar 2024 über JonathanDavid.Misch@bielefeld.de

TA Work­shop für Violine

Wann? – Sams­tag, 3. Febru­ar 2024, Beginn 9:30 Uhr

Wo? – Strei­cher­haus, Hoch­schu­le für Musik Detmold

Wer? – Dozent Prof. Aram Bad­a­li­an, HfM Detmold

Anmel­dung bis 8. Janu­ar 2024 über JonathanDavid.Misch@bielefeld.de

TA Work­shops für Gesang

Wann? – Sams­tag, 20. April 2024, Beginn 9:30 Uhr

Wo? – Sän­ger­haus, Hoch­schu­le für Musik Detmold

Wer? – Dozent Prof.  N.N., HfM Detmold

Anmel­dung bis … über JonathanDavid.Misch@bielefeld.de

TA Work­shops für Klavier

Wann? – Sams­tag, 20. April 2024, Beginn 9:30 Uhr

Wo? – Palais, Hoch­schu­le für Musik Detmold

Wer? – Dozent Prof. N.N., HfM Detmold

Anmel­dung bis … über JonathanDavid.Misch@bielefeld.de

Spring Aca­de­my

Work­shops an der Musik­hoch­schu­le Osna­brück vom 16. bis 18. Febru­ar 2024 in der Stu­di­en­rich­tung Klassik.

Fly­er: Spring Aka­de­mie Osnabrück

Wei­te­re Infos unter: Klas­sik | Hoch­schu­le Osna­brück (hs-osnabrueck.de)

Ter­mi­ne HfM Detmold

    • Frei­tag, 21. Juni 2024 
      • 10–18 Uhr
      • Info-Tage Lehr­amt Musik
    • Sams­tag, 16. Novem­ber 2024 
      • EMP-Work­shop für Schüler
      • 11–13 Uhr
      • in der MuKu(!), Burg­wie­se 9, KTS (Neben­ge­bäu­de)
      • mit Pro­fes­so­rin Hei­ke Arnold-Jop­pich und Master-Studierenden
    • Win­ter­se­mes­ter 2024/2024
      • Instru­men­tal­work­shops an der HfM in Det­mold (Infos folgen)
    • Sams­tag, 5. April 2025 
      • Tag der offe­nen Tür
      • alle Räu­me HfM Detmold
      • alle Fächer / Instrumente

Jah­res­vor­spiel­wo­chen­en­de

in den Räu­men der MuKu, Burg­wie­se 9, Bielefeld

  • Frei­tag, 28. Juni 2024 
  • Mon­tag, 16. Sep­tem­ber 2024 
    • 17–19:30 Uhr
    • Ein­zel­be­ra­tung Prof. Stärk
    • The­ma: prak­ti­sche Umset­zung musik­theo­re­ti­scher Parameter
  • Frei­tag, 20. Sep­tem­ber 2024, 
    • ab ca. 17 Uhr Vor­spie­le (ohne Hochschuldozent/ in Jury)
    • danach Feed­back­ge­spräch für Schüler/Eltern mit Jury und eige­ner Lehrkraft
  • Sams­tag, 21. Sep­tem­ber 2024, 
    • 10–17 Uhr Vorspiele
    • 10 Uhr, 11 Uhr, 14 Uhr und 15 Uhr: zwei ver­schie­de­ne Work­shops (45 Min.)
    • 12.30–13.30 Uhr Info-Vor­trä­ge/Fra­ge­mög­lich­keit Hochschulen

TA-Kon­zer­te

  • Sams­tag, 5. Okto­ber 2024 
    • 11.30 Uhr Min­den, Ort N.N.
    • 18 Uhr, Rudolf-Oet­ker-Hal­le Bie­le­feld, klei­ner Saal
  • Sonn­tag, 6. Okto­ber 2024 
    • 30 Uhr, Hoch­schu­le für Musik Det­mold, Audienzsaal
    • 16 Uhr, Musik­schu­le für den Kreis Güters­loh, Kammermusiksaal

Wett­be­wer­be

  • Frei­tag, 15. Novem­ber 2024 
  • Sams­tag, 25. Janu­ar / Sonn­tag, 26. Januar2025 
    • Jumu Regio­nal­wett­be­werb OWL
    • in den Räu­men der MuKu Bielefeld

Bedin­gun­gen

Grund­vor­aus­set­zung für Auf­nah­me und Ver­bleib an der TA OWL ist die regel­mä­ßi­ge Teil­nah­me an min­des­tens einem Ensem­ble der teil­neh­men­den Musik­schu­len bzw. einem ihrer koope­rie­ren­den Ensembles.

Für die Auf­nah­me in die Quar­ta an der Musik- und Kunst­schu­le Bie­le­feld erforderlich:

  • regel­mä­ßi­ge Ensemble-Teilnahme
  • voll­stän­dig aus­ge­füll­tes For­mu­lar „Bewer­bung für die Quar­ta an der MuKu“ (Das For­mu­lar bekom­men Sie bei der ent­spre­chen­den Lehr­kraft des Hauptfaches)
  • Ein­hal­tung der Bewer­bungs­frist für Schüler/Eltern spä­tes­tens 2 Wochen nach Beginn des neu­en Schuljahres
  • Doku­men­tier­te Unter­stüt­zung durch die Lehr­kraft im Erstfach
  • Ent­schei­dung durch TA-Leitung

För­de­rung Quarta:

  • regel­mä­ßi­ge Ensemble-Teilnahme
  • voll­stän­dig aus­ge­füll­tes For­mu­lar „Bewer­bung für die Quar­ta an der MuKu“
  • Ein­hal­tung der Bewer­bungs­frist für Schüler/Eltern spä­tes­tens 2 Wochen nach Beginn des neu­en Schuljahres
  • Doku­men­tier­te Unter­stüt­zung durch die Lehr­kraft im Erstfach
  • Ent­schei­dung der Quarta

Vor­aus­set­zung für die Teil­nah­me am Jah­res­vor­spiel­wo­chen­en­de ist die erfolg­rei­che Teil­nah­me an der Quar­ta und/oder die Unter­stüt­zung der Hauptfach-Lehrkraft.

Auf­nah­me und Ver­bleib an der TA OWL in den Stu­fen Ter­tia, Sekun­da und Pri­ma ist zusätz­lich zu den Bedin­gun­gen der Stu­fe Quarta:

  • die frist­ge­mä­ße Online-Anmel­dung zu den Jah­res­vor­spie­len auf der TA-Home­page (wei­ter unten)
  • die jähr­li­che erfolg­rei­che Teil­nah­me am Jahresvorspielwochenende
  • die Teil­nah­me der Lehr­kraft wäh­rend Vor­spiel und Feed­back­ge­spräch ihrer Schüler
  • bei begrün­de­ter Ver­hin­de­rung, die frü­hest­mög­li­che Kon­takt­auf­nah­me zur Lei­tung der TA OWL über www.muku-bielefeld.de/talentakademie

Bedin­gun­gen Tertia:

  • pro­be­wei­se Teil­nah­me am Musiktheorieunterricht
  • min­des­tens 2 doku­men­tier­te öffent­li­che Auftritte/Jahr

Zusätz­lich zur För­de­rung in der Quar­ta gibt es in der Tertia:

  • per­sön­li­ches Feed­back durch die Jury nach den Jahresvorspielen
  • Work­shops zu ggf. Auftritt/Bühnenpräsenz, Impro­vi­sa­ti­on, Bewe­gung u.a. am Jahresvorspielwochenende
  • Infor­ma­tio­nen zu ver­schie­de­nen Musik-Stu­di­en­gän­gen und –Beru­fen durch u.a. Hoch­schul­mit­glie­der am Jahresvorspielwochenende
  • Kon­zert­mit­wir­kung, bei Emp­feh­lung durch die Jah­res­vor­spiel-Jury, auf attrak­ti­ven öffent­li­chen Büh­nen (ggf. Rudolf-Oet­ker-Hal­le Bie­le­feld, Hoch­schu­le für Musik Det­mold u.a.) im Anschluss an die Jahresvorspiele
  • per­sön­li­che Bera­tung auf Anfra­ge von Schülern/Eltern durch Lehr­kraft, Fach­lei­tung und/oder Lei­tung der Talentakademie
  • Berech­ti­gung zur Bele­gung meh­re­rer kos­ten­pflich­ti­ger Fächer laut aktu­el­ler Ent­gelt­ord­nung auf muku-bielefeld.de/publikationen/
  • Ent­gelt­re­du­zie­rung laut aktu­el­ler Ent­gelt­ord­nung auf www.muku-bielefeld.de/publikationen/ (Fami­li­en- oder Mehrfächerermäßigung)

Zusätz­lich zu den Bedin­gun­gen in der Ter­tia gibt es in der Sekunda:

  • Bele­gung Zweitfach
  • Bele­gung Musik­theo­rie, Teil­nah­me Jah­res­ab­schluss­test im Theoriekurs

Zusätz­lich zur För­de­rung in der Ter­tia gibt es in der Sekun­da (ent­spricht SVA):

  • Work­shops an Musik­hoch­schu­len (auf Emp­feh­lung der Lehr­kraft auch in der Ter­tia möglich)
  • inten­si­ve per­sön­li­che Bera­tung von Schülern/Eltern durch Lehr­kraft, Fach­lei­tung und/oder Lei­tung der Talentakademie
  • Vor­be­rei­tung auf die musik­theo­re­ti­sche Eig­nungs­prü­fung an Hoch­schu­len durch obli­ga­to­ri­sche Bele­gung eines Musiktheoriekurses
  • per­sön­li­che musik­theo­re­ti­sche Standortbestimmung/Beratung durch eine Hoch­schul­lehr­kraft vor den Jahresvorspielen
  • obli­ga­to­ri­sches Zweit­fach mit 50 Pro­zent Ermä­ßi­gung laut aktu­el­ler Entgeltordnung
  • bei Jury-Emp­feh­lung des Dritt­fachs: 70 Pro­zent Ermä­ßi­gung laut aktu­el­ler Entgeltordnung
  • geplant: statt Dritt­fach, die Mög­lich­keit bis zu 90 Min. Unterricht/Woche im Erstfach
  • geplant: Besuch kul­tu­rel­ler Ver­an­stal­tun­gen zu ver­güns­tig­ten Preisen

Zusätz­lich zu den Bedin­gun­gen in der Sekun­da wird in der Pri­ma vorausgesetzt:

  • Teil­nah­me an einer Eig­nungs­prü­fungs­si­mu­la­ti­on in Musiktheorie/Gehörbildung
  • min­des­tens eine Teil­nah­me an einem Work­shop der HfM Det­mold, des ifm Osna­brück oder einer ande­ren ver­gleich­ba­ren Ver­an­stal­tung zur Kon­takt­auf­nah­me mit Hochschullehrkräften

Zusätz­lich zur För­de­rung in der Sekun­da gibt es in der Pri­ma (ent­spricht SVA):

  • inten­si­ve per­sön­li­che Bera­tung von Schülern/Eltern durch Lehr­kraft, Fach­lei­tung, Lei­tung der Talen­taka­de­mie und/oder ein Mit­glied einer Hochschule
  • inten­si­ve Vor­be­rei­tung auf die musik­theo­re­ti­sche Eig­nungs­prü­fung an Hoch­schu­len durch obli­ga­to­ri­sche Bele­gung des ent­spre­chen­den Musik­theo­rie­kur­ses und Probeprüfung
  • geplant: finan­zi­el­le Unter­stüt­zung des Besuchs von (Meister-)Kursen, Som­mer-/ Spring/ Herbst- Aca­de­my u.ä.
  • geplant: Unter­stüt­zung der Teil­nah­me an inter­na­tio­na­len und natio­na­len Wettbewerben

Für die Ensem­ble-Teil­nah­me gibt es fol­gen­de Regelungen:

  • Wer ein Fach belegt, mit dem in einem der bestehen­den Ensem­bles regel­mä­ßig mit­ge­wirkt wer­den kann, soll i.d.R. auch dort teil­neh­men (Orches­ter u.ä.)
  • Aus­nah­men, für Schü­ler die­ser Fächer, sind frü­hest­mög­lich, spä­tes­tens aber zur Anmel­de­frist der Jah­res­vor­spie­le, bei der Lei­tung der TA anzu­fra­gen (durch Lehr­kraft, Eltern/Schüler)
  • Kam­mer­mu­sik als Ergän­zung mög­lich in Abspra­che mit Lehr­kraft / TA-Leitung

Für TA-Bewer­ber, denen kein Platz in einem der o.g. Ensem­bles ange­bo­ten wer­den kann, gilt:

  • sie neh­men ein oder meh­re­re Alter­na­tiv­an­ge­bo­te wahr

Alter­na­tiv­an­ge­bo­te:

  • EMP-Gestal­tungs-Ensem­ble
  • Chor
  • Kla­vier-Kam­mer­mu­sik unter bestimm­ten Voraussetzungen

Anmel­dung zum Jahresvorspiel

Die Frist für die Anmel­dung ist der 28. Juni 2024.

Anga­ben zum Schü­ler / zur Schülerin

Anga­ben zu den Erzie­hungs­be­rech­tig­ten (Bei nicht voll­jäh­ri­gen Schüler*innen)

Anga­ben zur Vorbildung

Anga­ben zum vor­be­rei­te­ten Werk (bis 12 Jah­re max. 5 Min., ab 12 Jah­ren max. 10 Min., Wer­ke kön­nen gekürzt werden)

5 + 0 = ?

Ansprech­part­ner

Jonathan Misch

Jona­than David Misch

Lei­ter Talen­taka­de­mie OWL
Tel. 0521 / 51 — 66637

Sen­de mir eine E‑Mail

Oft gefragt

  • Die Vor­spie­le und die Theo­rie­prü­fung fin­det ein­mal im Jahr in der MuKu statt

  • Ab der Stu­fe Ter­tia kann ein zwei­tes Haupt­fach belegt wer­den. Für die­ses kann die Mehr­fa­cher­mä­ßi­gung bean­tragt werden.

    Ab der Stu­fe Sekun­da kann das 2. Haupt­fach mit 50% ermä­ßigt wer­den. Wenn ein 3. Haupt­fach für die Auf­nah­me­prü­fung not­wen­dig ist, so kann eine Ermä­ßi­gung von 70% erfolgen.

  • Wann soll man beginnen?

    In die Talen­taka­de­mie kön­nen auch jun­ge Schü­ler auf­ge­nom­men wer­den. Denn: “früh übt sich.…” In die Pha­se der Berufs­be­ra­tung und der Vor­be­rei­tung auf ein Stu­di­um steigt man am bes­ten drei Jah­re vor dem Schul­ab­schluss ein. Es sei denn, man macht nach dem Schul­ab­schluss noch ein FSJ, das man zur Vor­be­rei­tung der Auf­nah­me­prü­fung nut­zen möchte.

  • Wel­che Stu­fen gibt es in der Talentakademie?

    Es gibt vier Stu­fen: Wenn man auf­ge­nom­men wird, kommt man in die Quar­ta, dazu muss man in einem Ensem­ble der MuKu spielen.

    Die nächs­te Stu­fe ist die Ter­tia, dazu muss man am Jah­res­vor­spiel teil­neh­men oder bei Jugend musi­ziert eine Preis erlangen.

    Dann kommt die Sekun­da, die ist für Schü­ler, die in Betracht zie­hen, spä­ter mal einen Musik­be­ruf zu ergreifen.

    Zum Schluss kommt die Pri­ma, in die­ser sind die Schü­ler, die im lau­fen­den Jahr eine Auf­nah­me­prü­fung vor sich haben.