Musi­ka­li­sche Früh­erzie­hung

Die musi­ka­li­sche Aus­bil­dung in der Musik- und Kunst­schu­le beginnt mit der Grund­stu­fe für Kin­der im Vor­schul­al­ter. Musi­ka­li­sche Anre­gun­gen und Lern­im­pul­se im Vor­schul­al­ter för­dern die musi­ka­li­sche Ent­wick­lung wie auch die Gesamt­ent­wick­lung des Kin­des. Zusam­men mit Gleich­alt­ri­gen ent­de­cken die Kin­der die Welt der Musik. Alle Akti­vi­tä­ten gehen dabei von der sinn­li­chen und kör­per­li­chen Wahr­neh­mung des Kin­des aus. Durch Hören, Sehen und Füh­len, im Umgang mit Tönen, Klän­gen und Rhyth­men, machen die Kin­der Grund­er­fah­run­gen, die musi­ka­li­sche und all­ge­mei­ne Fähig­kei­ten ent­wi­ckeln und unter­stüt­zen.

Das Sin­gen, die Bewe­gung und die Spie­le der Grund­stu­fe bau­en die Bezie­hung zu Musik auf. Sie ist auch für den nach­fol­gen­den Instru­men­tal­un­ter­richt mit sei­nen leis­tungs­be­zo­ge­ne­ren Auf­ga­ben und fein­mo­to­ri­schen Her­aus­for­de­run­gen eine wich­ti­ge Vor­be­rei­tung.

Die musi­ka­li­sche Früh­erzie­hung ist ein zwei­jäh­ri­ger Kurs, der im August beginnt, so dass die Kin­der den Kurs vor der Ein­schu­lung been­det haben.

Das Unter­richts­an­ge­bot

In der musi­ka­li­schen Früh­erzie­hung kön­nen Kin­der…

  • erfah­ren, das Musik­ma­chen Spaß macht
  • vie­le Lie­der und Bewe­gungs­spie­le ken­nen­ler­nen
  • die Welt der Klän­ge und des Rhyth­mus erle­ben und gestal­ten
  • die eige­nen musi­ka­li­schen Fähig­kei­ten und Fer­tig­kei­ten erwei­tern
  • mit ele­men­ta­rem Musik­in­stru­men­ta­ri­um expe­ri­men­tie­ren und spie­len
  • Musik­in­stru­men­te ken­nen ler­nen
  • mit ande­ren Kin­dern Musik machen
  • Unter­richt durch qua­li­fi­zier­te Musik­päd­ago­gen erhal­ten

Foto: Peter Wehow­sky

Unter­richts­for­men

  • wöchent­li­cher Unter­richt á 60 min (in Kitas auch 45 min mög­lich)
  • Kin­der­grup­pen bis zu 15 Kin­dern

Unter­richts­or­te

Anschrift

Musik- und Kunst­schu­le der Stadt Bie­le­feld
Burg­wie­se 9
33602 Bie­le­feld

Tel.: 0521 / 51–6677
E‑Mail: muku@bielefeld.de

Fach­kol­le­gi­um

Der kon­ti­nu­ier­li­che und indi­vi­du­el­le Lern­pro­zess eines Schü­lers im Umgang mit der Musik und dem Instru­ment wird in der Musik- und Kunst­schu­le von päd­ago­gisch erfah­re­nen und fach­lich qua­li­fi­zier­ten Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen erteilt.

für wen geeig­net?

Kin­der und Jugend­li­che ab 4 Jah­re (gebo­ren zwi­schen dem 01.10.2015 und 30.9.2016)

wann kann ich anfan­gen?

Die Ein­tei­lung zum Unter­richt erfolgt zum 1. August. Unter Umstän­den ist ein ver­spä­te­ter Ein­stieg als Nach­rü­cker mög­lich.

was kommt danach?

mög­li­che Instru­men­te für nach­fol­gen­den Instru­men­tal­un­ter­richt sind: Block­flö­te, Quer­flö­te, Akkor­de­on, Vio­li­ne (Gei­ge), Vio­lon­cel­lo (Cel­lo), Kla­vier und Har­fe

wie mel­de ich mich an?

hier geht es zur Anmel­dung

haben Sie wei­te­re Fra­gen?

Frank Ober­schelp | stellv. Direk­tor, Fach­lei­ter Grund­stu­fe, Spar­ten­lei­ter Musik
Tel. 0521 / 51 — 6680

oder sen­den Sie mir eine Email

This con­tact form is deac­tiva­ted becau­se you refu­sed to accept Goog­le reCap­t­cha ser­vice which is necessa­ry to vali­da­te any messa­ges sent by the form.