Auf­bruch­stim­mung in der Kunst

Details

Don­ners­tag, 13.6.2019, 18 Uhr wird im Neu­en Foy­er der Stadt­wer­ke eine bemer­kens­wer­te Aus­stel­lung mit neun jun­gen Künst­le­rin­nen und Künst­lern aus dem Vor­stu­di­um Kunst eröffnet.

Jedes Jahr neh­men über 50 Teil­neh­mer am Vor­stu­di­um Kunst der Musik- und Kunst­schu­le Bie­le­feld teil. Gelei­tet von Diet­rich Schul­ze berei­ten sich hier die jun­gen Künst­ler auf ihr zukünf­ti­ges Stu­di­um und die zuvor anste­hen­de Auf­nah­me­prü­fung an einer künst­le­ri­schen Fach­hoch­schu­le oder Kunst­aka­de­mie vor. Der täg­li­che Unter­richt bie­tet dabei nahe­zu alle Dis­zi­pli­nen der bil­den­den Küns­te an: Zeich­nung und Male­rei, Bild­haue­rei, Foto­gra­fie, Druck­tech­nik, Gra­fik­de­sign oder Expe­ri­men­tel­le Mode. Wie im spä­te­ren Stu­di­um umfas­sen das Ange­bot Haupt- und Neben­fä­cher, die eige­nen Stär­ken kön­nen erkannt und aus­ge­baut werden.
In Zei­ten von Face­book oder Insta­gram besteht heu­te neben der all­ge­mei­nen Zei­chen- und Mal­schu­lung die Her­aus­for­de­rung dar­in, künst­le­ri­sche Arbei­ten zu ent­wi­ckeln, die eigen­stän­dig und mög­lichst neu sind, um sich bei der Map­pen­prü­fung durch­zu­set­zen, aber auch im spä­te­ren krea­ti­ven Berufs­le­ben von vor­ne her­ein enga­giert die eige­ne Bild­spra­che wei­ter aus­zu­for­mu­lie­ren und bestän­dig an der eige­nen Krea­ti­vi­tät zu arbeiten.

Die Mehr­zahl der hier vor­ge­stell­ten jun­gen Künst­le­rin­nen und Künst­ler sind noch momen­tan in Prü­fungs­si­tua­tio­nen, man­che haben schon einen begehr­ten Stu­di­en­platz, zwei Künst­ler sind bereits seit eini­ger Zeit an einer Fach­hoch­schu­le eingeschrieben.

Für die meis­ten Teil­neh­mer ist die Aus­stel­lung „AUFBRUCHSTIMMUNG“ die ers­te Ver­nis­sa­ge außer­halb der Musik- und Kunst­schu­le und zwei Wochen spä­ter neh­men alle auch an der Klang­schicht der Stadt­wer­ke teil, dies­mal dann mit groß­for­ma­ti­gen Malereien.

Ver­schie­de­ne bild­ne­ri­sche Ansät­ze wer­den am 13.6. vor­ge­stellt: Muti­ge und über­ra­schen­de künst­le­ri­sche Posi­tio­nen prä­sen­tie­ren Lili­an Hut­chin­son (19 J.) und Pau­la Andrea Knust Rosa­les (20 J.). Die Arbei­ten zwi­schen Male­rei und Instal­la­ti­on for­dern den Betrach­ter her­aus, sei­ne Seh­ge­wohn­hei­ten zu erwei­tern. Phan­ta­sie­vol­le illus­tra­ti­ve Kunst zei­gen Pau­la Lindl (20 J.) und Fre­dy Alex­an­der Frie­sen (22 J.)
Sen­si­ble zeit­ge­nös­si­sche Zeich­nung und Male­rei wird durch Katha­ri­na Klein­hans (20 J.) und Anna Schar­pen­berg (20 J.) vertreten.

Elkin Kut­lu­er (19 J.) zeigt fort­ge­schrit­te­ne abs­trak­te Arbei­ten und das Künst­ler­duo ‑x-, in Per­son von Sebas­ti­an Böger (25 J.) und Paul Schar­m­berg (25 J.), über­zeugt mit redu­zier­ter seri­el­ler Malerei.

Genau­so viel­fäl­tig und kon­tem­po­rär stellt sich zur Aus­stel­lun­geröff­nung das Musiker­duo Kra­bön­te vor. Nils Raben­te und Joel Köhn kom­bi­nie­ren vir­tu­os klas­si­sches Pia­no und expe­ri­men­tel­le Elek­tro­nik zu fas­zi­nie­ren­den Klangcollagen.

Adres­se:
Stadt­wer­ke Bielefeld
Schil­descher Str. 16
33611 Bielefeld ·

Impres­sio­nen auf Youtube

Die Künst­le­rin­nen und Künstler:

Fre­dy Alex­an­der Friesen

Lili­an Hutchinson

Katha­ri­na Kleinhans

Elkin Kut­lu­er

Pau­la Andrea Knust Rosales

Pau­la Lindl

Anna Schar­pen­berg

-x-

In guter Gesell­schaft — Aus­stel­lung Unter­richts­grup­pen Rein­hild Patzelt

Details

Aus­stel­lungs­ort: Pavil­lon Brackwede

Ger­ma­nen­stras­se 22, 33647 Bielefeld

Aus­stel­lungs­dau­er: 05.09.19 — 29.09.19

Ver­nis­sa­ge 18:00 Uhr
Don­ners­tag, 5. Sep­tem­ber 2019
Ein­füh­rung Rein­hild Patzelt
Sound­de­sign Isaak Poppenberg

Begrü­ßung:

Regi­na Kopp-Herr, Bezirksbürgermeisterin
Diet­rich Schul­ze, Lei­ter Spar­te Kunst, Musik- und Kunst­schu­le Bielefeld

Impres­sio­nen der Ausstellung