Die Oboe

Die Oboe ist schon über 300 Jah­re alt und stammt aus Frank­reich. Wegen ihres kla­ren und ein­dring­li­chen Klan­ges gibt sie auch heu­te noch im Orches­ter den Stimm­ton an. Fröh­lich­keit, Leid und Schmerz kön­nen im Ton der Oboe lie­gen, wenn sie weit­ge­spann­te Melo­die­bö­gen spielt.Eine ech­te Her­aus­for­de­rung ist es, sich im Lau­fe der Zeit die eige­nen Mund­stü­cke zu schnit­zen, die nötig sind um das Instru­ment zum Klin­gen zu bringen.

Foto: Peter Wehowsky

Das Instru­ment

Erfolg und Spaß beim Musi­zie­ren ist auch von der Qua­li­tät des Instru­men­tes abhän­gig. Ger­ne hel­fen und bera­ten die Fach­leh­re­rin­nen und Fach­leh­rer bei der Anschaf­fung eines geeig­ne­ten Instrumentes.

Obo­en kön­nen für das 1. Jahr auch gelie­hen werden.

Unter­richts­for­men

  • Grup­pen­un­ter­richt mit 2–3 Schülern
  • Ein­zel­un­ter­richt ab 30 Minu­ten Dauer
  • Unter­richt auf der Oboe/ Oboe d’more/ dem Englischhorn

Ergän­zen­der Unterricht

  • Con­cer­ti­no­band
  • Sin­fo­nie­or­ches­ter
  • Holz­blä­ser­en­sem­ble
  • Rohr­blatt­ensem­ble
  • Kam­mer­mu­sik
  • Musik­theo­rie
  • Stu­di­en­vor­be­rei­ten­de Aus­bil­dung (SVA)

Die Ergän­zungs­fä­cher sind für Schü­ler des Instru­men­tal­un­ter­rich­tes kostenlos.

Unter­richts­or­te

Anschrift

Musik- und Kunst­schu­le der Stadt Bielefeld
Burg­wie­se 9
33602 Bielefeld

Tel.: 0521 / 51–6677
E‑Mail: muku@bielefeld.de

Fach­kol­le­gi­um

Der kon­ti­nu­ier­li­che und indi­vi­du­el­le Lern­pro­zess eines Schü­lers im Umgang mit der Musik und dem Instru­ment wird in der Musik- und Kunst­schu­le von päd­ago­gisch erfah­re­nen und fach­lich qua­li­fi­zier­ten Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen erteilt.

Ver­an­stal­tun­gen

  • Klas­sen­vor­spie­le
  • Blä­ser­wo­che
  • Mit­wir­kung bei schu­li­schen und außer­schu­li­schen Veranstaltungen
  • Kon­zer­te, Konzertreisen
  • Teil­nah­me an Wettbewerben
  • Work­shops

für wen geeignet?

Kin­der und Jugend­li­che ab 7 Jahre

wann kann ich anfangen?

Die Ein­tei­lung zum Unter­richt erfolgt in der Regel zum 1. April und 1. Okto­ber. Der idea­le Zeit­punkt für den Ein­stieg in den Unter­richt ist im Anschluss an den Elementarunterricht

was kos­tet es?

Preis­lis­te und Gebühren

wie mel­de ich mich an?

hier geht es zur Anmeldung

haben Sie wei­te­re Fragen?

Frank Ober­schelp | Fach­lei­ter Blasinstrumente
Tel. 0521 / 51 — 6680

Sprech­zei­ten:

Diens­tags 17:30 — 18:30 Uhr

Don­ners­tags 13:00 — 14:00 Uhr

oder sen­den Sie mir eine Email