Soli­da­ri­täts­kon­zert erzielt 25.000 Euro Spenden

Beim Soli­da­ri­täts­kon­zert für die Ukrai­ne der Musik- und Kunst­schu­le statt­ge­fun­den hat, kamen 25.000,- Euro an Spen­den zusam­men. Es wur­de gemein­sam von Kanal 21, der Stif­tung Soli­da­ri­tät und der Musik- und Kunst­schu­le in kür­zes­ter Zeit auf die Bei­ne gestellt. 

30 Lehr­kräf­te und auch Schü­ler tra­ten in einem drei­ein­halb­stün­di­ges Pro­gramm mit Musik- und Tanz­bei­trä­gen auf. Wäh­rend des Kon­zer­tes wur­de zu Spen­den für die ukrai­ni­schen Flücht­lin­ge in Bie­le­feld auf­ge­ru­fen. Durch das Mam­mut­pro­gramm führ­ten die bei­den Bie­le­fel­der Mode­ra­to­ren Hen­ning & Kai.

Mit dabei waren auch Talk-Gäs­te: u.a. wur­de  Ingo Nürn­ber­ger und Franz Schaible inter­viewt und eine ukrai­ni­sche Frau, die gera­de nach Bie­le­feld geflüch­tet war, berich­te­te über ihre Erleb­nis­se und die Situa­ti­on in der Ukraine.

Das Kon­zert wur­de vom Team Kanal 21 mit Kame­ras live ins Inter­net über­tra­gen und dort von ca 2.000 Men­schen über die Kanä­le der MuKu und Kanal 21 mitverfolgt.