Neue Urteil des BGH

Musi­ker dür­fen zu Hau­se üben auch wenn es den Nach­barn nicht passt. Das hat der Bun­des­ge­richts­hof nun mit einem neu­en Urteil ent­schie­den (Az. V ZR 143/17). Dabei ist es uner­heb­lich ob, es sich um eine Pro­fi- oder Hob­by­mu­si­ker han­delt. Es müs­se ledig­lich eini­ge Gren­zen beach­tet wer­den.

Bis zu drei Stun­den Musik gel­ten an Wochen­ta­gen als zumut­bar, 2 Stun­den an Sonn- und Fei­er­ta­gen. Immer muss jedoch die Mit­tags- und Nacht­ru­he beach­tet wer­den. Im Kla­ge­fall han­del­te es sich um das Instru­ment Trom­pe­te.