Nach den Som­mer­fe­ri­en star­tet das nächs­te GOTA Pro­jekt für Bie­le­fel­der Schü­ler. Teil­neh­men kön­nen Sän­ger, Musi­ker und Tän­zer. Ab sofort kön­nen sich Schü­ler mit ent­spre­chen­dem Talent für die Teil­nah­me bewer­ben. Im kom­men­den Jahr fin­den neben den Kon­zer­ten und eine Video­pro­duk­ti­on mit allen Teil­neh­mern statt. Dann gibt es für die­je­ni­gen, die in der Q1 sind und GOTA bei Ihrer Schu­le als Pro­jekt­kurs haben aner­ken­nen las­sen, eine Schul­zen­sur, die auch im Abitur­zeug­nis erscheint. Es kön­nen aber auch Schü­ler mit­ma­chen, die nicht in der Q1 sind.


GOTA steht für “Grea­test Of Them All”, und dient als Mot­to für die­sen Pro­jekt­kurs. Er hat immer die Musik der größ­ten Musi­ker aller Zei­ten zum The­ma. Die­se Musik dient als Grund­la­ge für ein Kon­zert­pro­gramm, das über ein hal­bes Jahr lang in wöchent­li­chen Pro­ben mit allen Teil­neh­mern zusam­men erar­bei­tet, ein­stu­diert und am Ende des Pro­jekt­kur­ses vor Publi­kum auf­ge­führt wird. Beim letz­ten GOTA Pro­jekt im Jahr 2018 war das The­ma „Beat­les“, dies­mal ist es die Musik der Grup­pe Queen.


Neben den typi­schen Band­in­stru­men­ten kön­nen sich auch ande­ren Instru­men­ta­lis­ten bewer­ben. Strei­cher, Blä­ser, Per­kus­sio­nis­ten, alle kön­nen im GOTA Orches­ter mit­spie­len, denn Johan­nes Strzy­zew­ski schreibt in den Som­mer­fe­ri­en das Noten-Arran­ge­ment für genau die Instru­men­ta­lis­ten, die sich ange­mel­det haben.


Das Pro­jekt ist von der Bezirks­re­gie­rung Det­mold als Pro­jekt­kurs für die schu­li­sche Lauf­bahn aner­kannt und wird gemein­sam vom Ceci­li­en­gym­na­si­um, dem Max-Planck-Gym­na­si­um und der Musik- und Kunst­schu­le der Stadt Bie­le­feld für alle Bie­le­fel­der Schu­len ange­bo­ten. Das Beson­de­re an die­sem Musik-Tanz Pro­jekt ist, dass Schü­ler, die sich nach den Som­mer­fe­ri­en in der Q1 der gym­na­sia­len Ober­stu­fe befin­den, es als Pro­jekt­kurs in ihrer Schu­le geneh­mi­gen las­sen kön­nen und dafür auch nach Abschluss eine Zen­sur erhal­ten. Die erscheint am Ende sogar im Abitur­zeug­nis. Das gilt für Schü­ler aller Bie­le­fel­der Gym­na­si­en oder Gesamt­schu­len. Vor­aus­set­zung für die Zen­sur ist, dass die­ser Kurs Pro­jekt­kurs von der jewei­li­gen Schu­le aner­kannt wird.


Die ver­ant­wort­li­chen Lehr­kräf­te sind Rapha­el Fil­lies (Ensem­ble­lei­tung und schu­li­sche Lei­tung) vom Ceci­li­en­gym­na­si­um, Regi­ne Beck­mann vom MPG (schu­li­sche Lei­tung), Lea Mar­ten­smei­er (Chor­lei­tung) und Johan­nes Strzy­zew­ski (Direk­tor der MuKu, künst­le­ri­sche Leitung). 

Anmel­den kann man sich bis zum 31. Mai. Die Anmel­de­for­mu­la­re ste­hen als PDF auf der Home­page der MuKu unter dem But­ton „Anmel­dung“ zum Down­load bereit. Für Fra­gen steht Johan­nes Strzy­zew­ski unter 0521 / 516675 zur Ver­fü­gung. Das Abschluss­kon­zert des GOTA Pro­jek­tes 2018 kann hier auf dem You­Tube Kanal der Musik- und Kunst­schu­le ange­se­hen werden.