• Bands

    Bandname Leiter Zeit Ort
    Erwachsenen-Band Roland Loerwald Mo Abend MuKu Raum 19
    Jugend-Band Fabian Koke Mi 18:00 Uhr MuKu Raum 110
    Bi-Leaf (für Erwachsene) J. Strzyzewski Mi 18:40 Uhr MuKu Raum 19
    Musical-Band J. Strzyzewski Mi 19:40 Uhr MuKu Raum 19
     
    Ansprechpartner: Johannes Strzyzewski
     
  • E-Bass

    Foto: Peter Wehowski

    Der E-Bass hat sich in der Pop- und Rockmusik, im Funk und im Jazz längst über die Begleitfunktion hinaus auch als Solo-Instrument etabliert. Daher gibt es neben dem 4-Saiter auch 5- und 6-saitige E-Bässe. Im Gegensatz zum Kontrabass lässt sich der E-Bass locker über die Schulter hängen und daher leicht transportieren. Der dazu gehörige Verstärker ist größer und schwerer als ein Gitarren-Verstärker, erzeugt aber Bässe die zu spüren sind.

    Die elektronische Verstärkung bietet - je nach musikalischer Stilistik - ein sehr interessantes Spektrum an Klangfarben. ”Slappen” klingt einfach unverwechselbar gut auf dem E-Bass.

    Wer den E-Bass erlernt, wird ein gefragter Musiker sein, denn vielen Bands fehlt ein Bassist.

    Weiterlesen ...

  • E-Gitarre

    Foto: Peter Wehowski

    Natürlich ist auch die elektrische Gitarre ein Abkömmling der akustischen Eltern. Man sieht es schon an den Zwischenstufen. Die Schlaggitarre war zunächst ein rein akustisches Instrument. Sie wurde aus der Not der Gitarristen entwickelt, die sich gegen die immer größer werdende Lautstarke der Swing-Orchester und Bigbands der 30er Jahre durchsetzen mussten. Die Gitarren waren ein wichtiger Bestandteil der Rhythmusgnuppe. Also wurde der Korpus entsprechend groß gebaut. Man nannte Schlaggitarren daher auch Cello-Gitarren. Aber auch das reichte bald nicht mehr, und man begann, sich über eine Verstärkung Gedanken zu machen. Es wurden Mikrofonkapseln in das Schallloch geklemmt, die wiederum an radioähnliche Verstärker angeschlossen waren. Dies war die Geburtsstunde der E-Gitarre. Die heute meistens verwandte "Brettgitarre" entstand erst in den 50er Jahren.

    Heute ist die E-Gitarre wesentlicher Bestandteil der Musikszene. Sie umfasst alle nicht klassischen Musikstile des 20. Jahrhunderts; die Entwicklung der heutigen Pop-Musik wäre ohne sie undenkbar.

    Weiterlesen ...

  • Gitarre

    Foto: Peter Wehowski

    Die Gitarre gehört zu den populärsten Instrumenten der heutigen Musikwelt. Sie ist in allen Musikstilen zu finden. An unserer Schule wird schwerpunktmäßig Unterricht auf der klassischen Gitarre erteilt, bei dem die grundlegenden Techniken für alle Stile vermittelt werden können. Das auf der Konzertgitarre gespielte Repertoire zieht sich durch die verschiedenen Epochen von der Renaissance bis zur Moderne.

    Weiterlesen ...

  • Kontrabass

    Foto: Peter Wehowski

    Der Kontrabass ist in der heutigen Musikwelt in Klassik, Jazz, Folklore, Rock und Pop zu finden. Innerhalb und außerhalb der Streicherfamilie rundet der Bass den Emsembleklang nach unten ab. Der Bassist ist ein sehr gefragter Musiker, der in allen Besetzungen gebraucht wird.

    Weiterlesen ...

  • Viola (Bratsche)

    Foto: Peter Wehowski

    Die Viola gehört zur Familie der Streichinstrumente, die die Grundlage heutiger sinfonischer Orchester bilden. Sie ist etwas größer als die Violine und klingt dunkler. Ohne die Bratsche ist jeder Ensembleklang unvollkommen.

    Weiterlesen ...

  • Violine (Geige)

    Foto: Peter Wehowski

    Die Violine ist eines der populärsten Instrumente der heutigen Musikwelt und in Klassik, Jazz, Folklore, Rock und Pop zu finden. Sie gehört zur Familie der Streichinstrumente, die die Grundlage der heutigen sinfonischen Orchester bilden. Innerhalb der Streicherfamilie ist sie das kleinste Instrument mit der hellsten Klangfarbe.

    Weiterlesen ...

  • Violoncello (Cello)

    Foto: Peter Wehowski

    Das Violoncello ist in der heutigen Musikwelt in Klassik, Jazz, Folklore, Rock und Pop zu finden. Es gehört zur Familie der Streichinstrumente, die die Grundlage heutiger sinfonischer Orchester bildet. Innerhalb der Streicherfamilie ist das Cello vielleicht das vielseitigste Instrument, denn es kann sich mit seinem warmen Ton dem Klang von Geige und Bass nähern.

    Weiterlesen ...

  • Streichervororchester I

    Foto: Peter Wehowski

    Leitung:
    Benita Schlenker

    Probe:

    Montag 16:15 Uhr  MuKu  Raum 114 
  • Streichorchester

    Ensemblename Leiter Zeit Ort
     Streicherkids Benita Schlenker  Mo 16:05 Uhr  MuKu Raum 114
     Streichorchester Benita Schlenker  Mo 17:15 Uhr  MuKu Raum 114

    Ansprechpartnerin: Benita Schlenker

  • Fagott

    Foto: Peter Wehowski

    Das Fagott gehört zu den Humoristen unter den Musikinstrumenten. Je nach Spielweise kann es Kichern und Spaßen zum Ausdruck bringen, aber auch drohende, schmerzliche Wirkung erzeugen oder ausdrucksvoll und warm klingen. Mit seinen 1,40 m ist es der Riese unter den Holzblasinstrumenten und gilt als Bassinstrument der Oboenfamilie. Noch tiefere Töne kann der Kontra-Fagott mit seiner mehrfach gewundenen Röhre produzieren.

    Weiterlesen ...

  • Horn

    Foto: Peter Wehowski

    Das Horn weist eine breite klangliche Farbskala auf. Es kann melancholisch-lyrisch, aber auch fanfarenhaft klingen.

    Weiterlesen ...

  • Klarinette

    Foto: Peter Wehowski

    Ob im Jazz oder in der Klassik, überall ist die Klarinette in ihren zahlreichen Variationen anzutreffen; von der kleinen Es-Klarinette mit ihrem hohen durchdringenden Klang über die meist verwendete B- und A-Klarinette in ihren unterschiedlichsten Klangfarben bis hin zur tiefen Bass-Klarinette.

    Weiterlesen ...

  • Oboe

    Foto: Peter Wehowski

    Die Oboe ist schon über 300 Jahre alt und stammt aus Frankreich. Wegen ihres klaren und eindringlichen Klanges gibt sie auch heute noch im Orchester den Stimmton an. Fröhlichkeit, Leid und Schmerz können im Ton der Oboe liegen, wenn sie weitgespannte Melodiebögen spielt.

    Weiterlesen ...

  • Posaune

    Foto: Peter Wehowski

    Die Posaune hat einen weichen, schmiegsamen Ton und klingt meist voll und würdig. Ihre Besonderheit ist der lange Zug, mit dem Tonveränderungen stufenweise oder gleitend (glissando) erzeugt werden.

    Weiterlesen ...

  • Querflöte

    Foto: Peter Wehowski

    Friedrich der Große hat noch auf einer Querflöte aus Holz geblasen. Heute werden die meisten Flöten aus Metall gebaut (Silber oder Gold). Der Klang der Querflöte ist vielseitig: matt oder neblig, sanft und rund oder hellglänzend silbrig. Sie ist als Konzertinstrument gleichermaßen einsetzbar wie in der Kammermusik oder im Orchester. Auch im Jazz-Ensemble oder Blasorchester hat sie ihren festen Platz

    Weiterlesen ...

  • Saxofon

    Foto: Peter Wehowski

    1840/45 erblickte das Saxophon das Licht der Welt. Hierzu verhalf ihm sein Erfinder Adolph Sax. Er stellte dieses Instrument zwar aus Metall her, erreichte aber durch die Verwendung des Klarinettenmundstückes den warmen Ton von Holzblasinstrumenten. Geübte Spieler entlocken dem Saxophon eine Vielzahl unterschiedlicher Klangfarben: metallisch-hart, weich-rauchig, agrressiv-rau...

    Weiterlesen ...

  • Trompete

    Foto: Peter Wehowski

    Die Trompete hat einen strahlenden, durchdringenden Klang. Durch ihre große Beweglichkeit kann sie musikalische Kapriolen drehen, aber auch sanft und lyrisch klingen.

    Weiterlesen ...

  • Tuba

    Foto: Peter Wehowski

    Die Tuba sorgt innerhalb der Blechblasinstrumente für die tieferen Tonlagen, wobei ihr Klang weich und rund ist. Obwohl die Tuba ein gewichtiges Instrument ist, entlocken ihr Könner mit Leichtigkeit geschmeidige Melodien.

    Weiterlesen ...

  • Posaunen-Ensemble

    Foto: Peter Wehowski

    Ensemblename  Leiter  Zeit  Ort 
    Posaunen-Ensemble Harald Hörtlackner Do 19:15 Uhr Raum 503